Die Geschäftsbedingungen; Das "Kleingedruckte" für
GB, NL, PL, CZ und DE.

Es gelten folgende Punkte als für beide Seiten
verbindliche Vertragsbestandteile:


  1. Die S&W LTD Eurocommunication-Agency London-Hannover arbeitet gemäß § 84 HGB als Vermittler für die Fahrschule, welche die Leistungen für den Auftraggeber erbringt und ist für die Anzahlung inkassoberechtigt.

  2. Für die vermittelten Verträge gilt deutsches Recht gemäß den Vertragsbestimmungen des BGB. Der Vertrag kommt durch die Unterschrift auf dem Anmeldeformular geschlossen.
    Als Gerichtsstand für Deutschland gilt Hannover als vereinbart.

  3. Die Agentur ist verpflichtet die Kundenunterlagen versichert und den Datenschutzbestimmungen entsprechend zu behandeln und unverzüglich in das entsprechende Ausstellungsland zu übersenden.

  4. Aus standesrechtlichen Gründen ist die Leistung der Agentur nicht als Rechtsberatung in jedweder Form oder Art der Übermittlung zu verstehen.

  5. Die Agentur haftet nicht für Fehlverhalten oder Unfähigkeit des Auftraggebers sowie eines Schadens welcher dieser durch Dritte erleidet.

  6. Der Kunde ist zur Mitwirkung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit verpflichtet, insbesondere zur Einhaltung der gebuchten Prüfungstermine.
    Nichtverfügbarkeit wegen Krankheit, Urlaub und anderen persönlichen Gründen sind mindestens 2 Wochen vorher schriftlich (Post, Fax, E-mail) mitzuteilen.

  7. Für GB gilt:

  8. Der Auftraggeber erklärt, dass er genügend Grundkenntnisse der englischen Sprache besitzt. Ist dennoch ein amtlich zugelassener Dolmetscher erforderlich, wird die Gebühr i.H.v. z.Zt 200,--€ gesondert berechnet.

  9. Für PL und CZ gilt:

  10. Die Inanspruchnahme eines amtlich zugelassenen Dolmetschers bei den Prüfungen ist im Leistungsangebot enthalten.

  11. Für die Nichteinhaltung von Prüfungsterminen, bzw. Wiederholungsterminen haftet der Auftraggeber. Die hierdurch entstehenden Mehrkosten in Höhe von 75,- Euro sind vom Auftraggeber zu tragen.